Notruf 112

Notruf 112

 

Die genaue Notfall/ Unfallmeldung ist für die Rettungskräfte sehr wichtig, da sie sich anhand der Informationen genau auf den Notfall/ Unfall / Brand vorbereiten können. In Ihrer Notfall/ Unfallmeldung sollten Sie knapp und präzise die folgenden

fünf W beachten:

Wo ist der Notfall/ Unfall / Brand ?

Was ist geschehen ?

Wie vieleVerletzte/ Betroffene sind zu versorgen ?

Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen haben die Betroffenen ?

Warten Sie immer auf Rückfragen der Rettungsleitstelle !

 

WENN ES BRENNT:

Versuchen Sie ruhig zu bleiben! Durch Aufregung wird nichts besser, im Gegenteil, jetzt ist überlegtes Handeln gefragt.

Verlassen Sie den brennenden Raum, flüchten Sie über evtl. ausgeschilderte Fluchtwege oder Notausgangstüren. Dafür sind sie da!

Schließen Sie Türen – schließen Sie jedoch nicht ab! Die Feuerwehr müsste Türen sonst unter Umständen aufbrechen, um den Brand bekämpfen zu können.

Rufen Sie grundsätzlich die Feuerwehr, Notruf 112! Setzen Sie den Notruf auch dann ab, wenn Sie glauben, den Brand noch selbst löschen zu können. Unter Umständen gelingt ihnen das nicht – und dann wären wertvolle Minuten verloren. Die Feuerwehr ist zwar schnell, dennoch hat auch sie ein paar Minuten Fahrzeit…

Verständigen Sie Mitbewohner im Gebäude (evtl. Feueralarm auslösen, falls vorhanden). Helfen Sie älteren, kranken oder behinderten Mitbewohnern.

Versuchen Sie – wenn möglich – den Brand zu löschen. Setzen Sie sich dabei aber keinen Gefahren aus. Verqualmte Räume dürfen nicht mehr betreten werden, das Risiko einer Vergiftung ist zu groß! Und vergessen Sie nicht: Fettbrände dürfen niemals mit Wasser gelöscht werden!

Benutzen Sie niemals den Fahrstuhl! Er könnte durch eine Stromunterbrechung stecken bleiben und Sie im Qualm – der auch durch Aufzugschächte zieht – ersticken!

Warten Sie vor dem Haus auf die Feuerwehr, machen Sie sich durch deutliche Zeichen bemerkbar. Wir benötigen Ihre Informationen für die Brandbekämpfung.

{backbutton}

 

 

Kommentar verfassen