Der zweite Teil der Fahrübung in der Sandkuhle

Der zweite Teil der Fahrübung mit der FFw. Gülden befindet sich in der Sandkuhle von der Firma „Wendland Kies“ in Kröte.

Hier geht es darum einmal die Persönlichen Grenzen und den Fahrbetrieb mit Allrad und Sperre zu erfahren.

Gleich zu Anfang die erste Meldung des LF. der FFw. Kiefen, nichts geht mehr, die Fahrhilfe zuspät eingeschaltet.

Zum Schluss noch die Feuerwehr Jameln, musste von unserem GW. per Seilwinde befreit werden.

Diese Erfahrungen macht man nicht im Tagesbetrieb, bei Waldbränden und Flächenbränden, muss das entsprechende Gerät auch beherrscht werden.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Wendland Kies, die ihr Firmengelände zu Verfügung gestellt hat.

 

Kommentar verfassen