140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Clenze

Qualität seit 1870 unter diesem Motto leisten seit 140 Jahren Männer, und seit 19 Jahren auch Frauen, aus Clenze den ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Clenze.

Am 18. Oktober 1870 wurde die Freiwillige Feuerwehr Clenze auf einer Bürgerversammlung im Haus des damaligen Bürgermeisters ins Leben gerufen, und ist damit die zweitälteste im Landkreis.

Durch die Reichsgründung 1871, den ersten Weltkrieg, die Weimarer Republik sowie deren großen Wirtschaftskrisen und die Zeit des Nationalsozialismus mit dem zweiten Weltkrieg führte der Weg der Freiwilligen Feuerwehr in Clenze, durch den Wiederaufbau, die Wirtschaftswunderjahre in die 60er.

Bis dahin waren, nicht nur in Clenze, die Feuerwehren reine Brandbekämpfer. Sicher war man auch zu diesen Zeiten Unterstützer und Helfer in der Gemeinde bei gesellschaftlichen Festivitäten.

Angepasst hat man sich im laufe der Jahre an viele Dinge. Politische Änderungen, technischer Fortschritt, demografischer Wandel und wirtschaftliche Entwicklungen prägen das Gesicht nicht nur bei den Freiwilligen Feuerwehren, bei den Ehrenamtlichen aber im besonderen.

Die Wiedervereinigung bescherte so manche Überraschung.

So schon im Herbst 1990, da standen, bei dem damaligen Ortsbrandmeister Friedhelm Rodewald Personen auf dem Hof die unbedingt den Wehrleiter sprechen wollten. Daraus entstand eine jetzt 20 Jahre andauernde Kameradschaft der Feuerwehren aus Clenze und Kamern.

Kamern liegt in Sachsen-Anhalt im Verwaltungsbereich Havelland, ca, 13 km von Havelberg entfernt. Infos findet man auf der Internetseite www.kamern.de.

Aus Anlass des 140 jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Clenze und der 20 jährigen Kameradschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Kamern, fand am Samstag den 14.08.2010, ab 11:00 Uhr, ein Tag der offenen Tür rund um das Feuerwehrhaus in Clenze statt.

Spiele und Wettbewerbe für Feuerwehren und die Bevölkerung gehörten zum Rahmenprogramm.

Beispiele für das Können der Feuerwehrfrauen und -männer wurden in Vorführungen gezeigt.

Die Ausrüstung der Clenzer Wehr wurde in einer Ausstellung vorgestellt und von den Aktiven vor Ort erklärt. Für das leibliche Wohl war entsprechend gesorgt.

Am Abend gab es dann life Musik mit einer Band aus Kamern, der Eintritt war frei. Die Kameradinnen und Kameraden aus Clenze und Kamern hatten einen tollen Tag mit schönem Wetter und vielen Gästen.

Kommentar verfassen