Datum: 14. März 2020 um 15:44
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger und Sirene
Dauer: 2 Stunden 6 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Corvin
Einsatzleiter: OrtsBM Clenze
Mannschaftsstärke: 26
Fahrzeuge: ELW-1, HLF-20, TLF 16/24, GW, MTW
Weitere Kräfte: Polizei


Einsatzbericht:

Clenze/Ldkrs. Lüchow-Dbg. (lme)

Am Samstag, 14. März, brannte in Corvin ein Traktor fast vollständig aus. Gegen 15:45 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort B1, Trecker brennt, alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu sehen. Sofort nach eintreffen des HLFs begann ein Trupp unter Atemschutz damit den noch am Traktor angekoppelten Miststreuer zu schützen, da dieser noch nicht brannte. Ein weiterer Trupp, ebenfalls unter Atemschutz, bereitete den Schaumangriff vor. Durch weitere Einheiten stand zu jederzeit ein weiterer Trupp zur Sicherung und Unterstützung bereit.

Nachdem der Anhänger nicht mehr akut gefährdet war wurde von den beiden Atemschutztrupps die Zugmaschine mit Netzmittel abgelöscht. Um auch an schwer erreichbaren Stellen den Brand zu löschen wurde der Traktor zusätzlich mit Schaum geflutet.

Der Anhänger ist weitestgehend unbeschadet geblieben.

Durch den massiven Einsatz von Schaum und Netzmittel und die starke Rauchentwicklung war die Schutzkleidung der Atemschutztrupps und einiger anderer Kameraden stark verschmutzt. Nach Beendigung der Arbeiten wurden diese grob gereinigt und noch an der Einsatzstelle abgelegt. Die betroffenen Einsatzkräfte konnten in speziell für diesen Fall mitgeführte Ersatzkleidung wechseln. Um einer unnötigen Verschmutzung der Mannschaftskabinen vorzubeugen wurde die Kleidung im GW transportiert. Sie wird professionell gereinigt bevor sie wieder genutzt wird. Auch die Atemschutzgeräte wurden gereinigt bevor sie wieder auf dem Fahrzeug verlastet wurden.

Bilder: K. Schmedt

Kategorien: Einsätze